Archiv für Geographie des Leibniz-Instituts für Länderkunde

zur Datenbank (Öffentlich)

Enthält etwa 200 Nachlässe von Geographen, Forschungsreisenden und Institutionen und ist somit die größte Sammlung geographiehistorisch bedeutsamer Dokumente im deutschsprachigen Raum. Gegründet wurde es 1902 von Alphons Stübel als "Archiv für Forschungsreisende". Gut geeignet für Untersuchungen zur Wissenschafts- und Disziplingeschichte.

Datenbankart

Bibliothekskataloge

Fachliche Unterstützung

Silvan Christen

Technischer Support

info@ub.unibe.ch

Fächer

Geographie

Datenbank-ID

2505